Need help?

800-5315-2751 Hours: 8am-5pm PST M-Th;  8am-4pm PST Fri
Medicine Lakex
medicinelakex1.com
/k/korneuburg.meineraika.at1.html

Dans la pharmacie en ligne Viagra-représenté Paris large éventail de la dysfonction érectile anti-plus consommée. Générique Levitra (vardenafil), Cialis (tadalafil) et achat viagra pour homme, dont le prix est acceptable pour tous les budgets.1

Yo no soy un gran amante de pedir medicamentos por internet. Pero a veces la necesidad de herramientas, que en las farmacias regulares o no, o rara vez propecia sin receta Recibes como un paquete, todo montado y embalado.

Korneuburg.meineraika.at



Zugestellt durch Post.at Meine Mitgliedschaft bei Raiffeisen. .
Informationen für Mitglieder und Kunden der Raiffeisenbank Korneuburg
mit Bankstellen in l Korneuburg: Hauptplatz, Laaer Straße und Stockerauer Straße l Bisamberg l Enzersfeld
l Großrußbach l Hagenbrunn l Langenzersdorf l Obergänserndorf l Würnitz
Foto: Franz Baldauf 100 Jahre Mit.Einander für die Region
Nähe, Sicherheit und Nachhaltig­ 2012 zum Internationalen Jahr der Raiffeisen steht für Sicherheit und
keit sind die gelebten Unternehmens­ Genossenschaften ausgerufen, um hat wie keine andere Bankengrup-
werte der Raiffeisenbank Korneu­ ihre Rolle für die wirtschaftliche und pe einen starken Bezug zur Regi-
burg. Seit der Gründung im Jahre soziale Entwicklung hervorzuheben.
on, ihren Menschen und Unter-
1912 können sich die Kunden auf ihre nehmen. Damals wie heute steht bei
Bank verlassen. Die Rechtsform der Heute präsentiert sich die Raiff­ Raiffeisen die heimische Bevölkerung Genossenschaft wurde seit damals eisenbank Korneuburg als ein in der und Wirtschaft im Mittelpunkt des ge­ nicht verändert, und auch heute hat Region stark verwurzeltes Unterneh­ schäftlichen Denkens und Handelns. diese Rechtsform weltweite Bedeu­ men mit 80 Mitarbeitern, 10 Bank­ Mit.Einander wollen wir diesen Weg tung: Die Vereinten Nationen haben stellen und mehr als 17.000 Kunden. auch in Zukunft fortsetzen.
Die Geschäftsleitung der Raiffeisenbank Korneuburg
Dir. Helmut Stöckl
Dir. Mag. Andreas Korda



Jahr der Genossenschaften 2012: Von der Region für die Region
Schon im Mittelalter gab es Verbindungen, die gegründet wurden, um ge-
meinsame Ziele, wie etwa die Nutzung von Weideflächen, zu erreichen. 1844
wurde in Großbritannien mit dem Ziel zu niedrigeren Preisen einkaufen zu
können, die erste Einkaufsgenossenschaft von Textilarbeitern gegründet.
In Deutschland zeichnen Friedrich tigkeitsverein zum ersten Darlehens­ Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schul­ kassen­Verein um. ze­Delitzsch entscheidend für die Grün­ dungen von Genossenschaften verant­ wortlich. Schulze­Delitzsch begründe­ Die erste Gründung eines Darlehens­ te mit Vorschuss­ und Kreditvereinen kassenvereins nach dem Prinzip Raiff­ für Handwerker die heutigen Volksban­ eisen in Österreich erfolgte 1886 in ken. Friedrich Wilhelm Raiffeisen ver­ Mühldorf bei Spitz in Niederösterreich. suchte zuerst die Not der ländlichen Be­ 14 Tage später folgte der Spar­ und Dar­ völkerung mit karitativen Einrichtungen lehensverein Neustift/Scheibbsbach zu lindern. Jedoch musste er erkennen, (bei Scheibbs) dem Beispiel. An Sonn­ dass nur durch karitative Unterstützun­ tagen nach dem Kirchgang waren die gen keine nachhaltigen Verbesserun­ Kassastunden. Solche Sonntagskas­ gen möglich waren.
sen entstanden österreichweit ­ bis zum Mühldorf vor Scheibbs!
Jahr 1896 über 600. Bauern, Handwer­ ker und Gewerbetreibende erhielten so Aus dieser Erkenntnis heraus wandel­ Kredite, die ihnen sonst nicht zugäng­ Friedrich Wilhelm Raiffeisen te er 1864 den Heddesdorfer Wohlthä­ lich gewesen wären. 1818 – 1888 Heute sind rund 550 Raiffeisenban­ ken in Österreich der finanzielle Nah­ versorger und stehen wie einst im Be­ sitz ihrer Mitglieder. Die Raiffeisenban­ ken sind heute wie einst Teil des regio­ nalen Wirtschaftskreislaufes nach dem Grundsatz: Geld aus der Region für die Region. Mit der Förderung sowie Um­ setzung innovativer Projekte und der Unterstützung von örtlichen Einrichtun­ gen trägt die Raiffeisenbank zur lokalen Weiterentwicklung bei. Seit über 125 Jahren!
Bei Raiffeisen steht aber immer auch der Mensch im Mittelpunkt. Die Mit­ arbeiter nehmen sich Zeit, um auf die Wünsche und Bedürfnisse, die persön­ liche Situation der Kunden eingehen zu können. Auf diese Weise entstehen indi­ viduelle Lösungen und manchmal sogar mehr, als auf den ersten Blick ersichtlich ist. Eine erfolgreiche Partnerschaft kann nur aus gegenseitigem Verstehen und Vertrauen wachsen. Das war seit der Gründung der ersten Raiffeisenbank in Mühldorf vor 125 Jahren so und daran Die erste Raiffeisenkasse Österreichs in Mühldorf am Manhartsberg. wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Chefredakteur: Franz J. Gaubitzer Druck: Druckhaus Schiner, 3500 Krems an der Donau Medieninhaber, Herausgeber und Verleger: Redaktion Gaubitzer e.U. – Für den Inhalt verantwortlich: Raiffeisenbanken der Region Weinviertel West Medienmanufaktur, 3462 Absdorf, Stockerauer Str. 58,Tel. 0043 (664) 1414302, c/o Raiffeisenbank Tulln, Mag. (FH) Gottfried Gschwandtner, Fax 0043 (2278) 7019-4, E-Mail: redaktion@gaubitzer.at, 3430 Tulln, Bahnhofstraße 9, Tel. 0043 (2272) 625 28-148, Fax-DW 175 Internet: www.raiffeisenmagazin.at, Firmenbuch: FN 320562 s Raiffeisen – Meine Bank




Die wichtigsten Punkte für die För derung beim Eigenheimbau Mit Rat und Tat durch den
Ob Bau eines Hauses oder Kauf
lehen, die sogenannte einer Eigentumswohnung – Geld
spielt immer eine wichtige Rolle,
sätzlich können für Anträge wenn es um die Verwirklichung von
seit 1. Jänner 2012 noch 10.000 E für eine Photovoltaik­ anlage gewährt werden. Bei Es gibt dafür Förderungen, auf die dieser Passivhausförderung Sie keinesfalls verzichten sollten! Auf werden die Einkommensgren­ den ersten Blick erscheinen die Wohn­ zen nur überprüft, wenn auch eine Fa­ bauförderungsrichtlinien recht kompli­ milienförderung beantragt wird.
ziert. Kommen Sie in Ihre Raiffeisen­ Ein „Bonus Lagequalität" kann für die Stückholzkessel mit Pufferspeicher. bank, Ihr Wohnservice­Berater wird Ih­ Lage im Ort (z. B. Zentrumszone) oder Nach Möglichkeit ist der neue Heizkes­ nen alles genau erklären und Ihnen mit die Lage des Hauses auf dem Grund­ sel mit einer Solaranlage zu kombinie­ Rat und Tat zur Seite stehen.
stück (z. B. gekuppelte Bauweise) ge­ ren. Weiters kann auch der Anschluss Direktdarlehen mit 1 % Zinsen währt werden.
an ein Fernwärmenetz gefördert wer­ Für die Errichtung von Eigenheimen Zuschläge für Kinder
Wird eine Wärmepumpe als Heizung und Eigentumswohnungen werden Zuschläge zum Darlehensbetrag gibt verwendet, muss diese mit einer So­ vom Land Niederösterreich Direktdar­ es für Kinder im gemeinsamen Haus­ lar­ oder Photovoltaikanlage kombi­ halt, für die Familienbeihilfe bezogen niert werden. Mit Hilfe einer Photovol­ wird, für Jungfamilien, für NÖ Arbeitneh­ taikanlage lässt sich die Sonnenenergie mer und für Behinderte. Für Kinder im zur Stromerzeugung nutzen. Solarzel­ Haushalt wurde kurz vor Jahreswechsel len wandeln die Sonnenstrahlen direkt das Förderungsdarlehen angehoben.
in elektrische Energie um. Jede Solar­ Mehr Förderung für
anlage liefert kostbare, umweltfreund­ liche Energie und stellt einen Beitrag Solar und Photovoltaik
zum Umwelt­ und Klimaschutz dar. Da­ her wurden die Punkte im Rahmen der Bei Wohnbauförderungsanträgen Wohnbauförderung für Solar­ und Pho­ lehen mit einer Laufzeit von 27,5 Jah­ muss ein bestimmtes Heizsystem ein­ tovoltaikanlagen mit 1. Jänner 2012 er­ ren und einer Verzinsung von 1 % ge­ gebaut werden, das auch im Rahmen höht. Verzichten Sie nicht auf diese För­ währt. Das Förderungsansuchen muss des Punktesystems gefördert wird. För­ derung und erkundigen Sie sich recht­ vor Fertigstellung des Hauses einge­ derbar sind automatisch beschickte zeitig bei Ihrem Raiffeisen Wohnservice reicht werden und die Wohnungsbe­ Hackschnitzel­ und Pelletsanlagen und nützer müssen nach Fertigstellung den Hauptwohnsitz begründen, bei Ehegat­ ten und Lebensgemeinschaften beide Partner. Auch bestimmte Einkommens­ grenzen – sie wurden per 1. Jänner 2012 erhöht – müssen eingehalten werden.
Die Energiekennzahl
Zur Einreichung um Förderung muss von einer dazu befugten Person ein Energieausweis berechnet werden. Das Erreichen einer Mindestenergie­ kennzahl, abhängig vom A/V­Verhält­ nis, ist Voraussetzung. Je nach techni­ scher Ausstattung werden Punkte ver­ Unser WohnTraumCenter-Team verwandelt Ihre Wohnträume in Wirklichkeit und geben, wobei höchstens 100 Punkte er­ steht Ihnen jederzeit für Fragen und Beratungen zum Thema Wohnbaufinanzie- reicht werden können. Pro Punkt erhält rungen und Förderungen zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter der Tel. Nr.: der Förderungswerber 300 E Darlehen. 02262/74371- wir freuen uns auf Ihren Besuch! Im Bild (von links): Martin Schulz Für eine Energiekennzahl kleiner gleich (Assistent), Katrin Feischl (Leitung WohnTraumCenter), Angela Kaltenbacher 10 erhalten Sie pauschal 50.000 E Dar­ (Assistentin) und Alfred Rotter (Finanzierungs- & Wohnbauexperte).


Neu im Team der Raiffeisenbank Korneuburg
Frau Andrea Fahrnberger unterstützt Frau Stefanie Kainzbauer ist seit Herr Thomas Schmalhofer ist seit seit 9. Jänner 2012 das Team in der 2. Jänner 2012 als Kundenbetreuerin 1. April 2012 im Internen Service Bankstelle Korneuburg Hauptplatz. in der Raiffeisenbank Korneuburg tätig. Bereich der Raiffeisenbank Korneu- Davor war Frau Fahrnberger in der Derzeit wird Sie als Filialspringerin burg tätig. Unser Mitarbeiter hat an der Raiffeisenbank Region Eisenwurzen ausgebildet, um alle Bankstellen und BHAK Hollabrunn im Juni 2011 seine beschäftigt. Ihre Freizeit verbringt Mitarbeiter kennen zu lernen. Ihre Reife- und Diplomprüfung absolviert unsere sportliche Kollegin mit Freizeit verbringt sie am liebsten mit und sammelt seine erste Berufserfah- Wandern, Laufen, Radfahren ihrer Familie und Freunden. Zu ihren rung. Seine Freizeit verbringt unser und Skifahren. Hobbies zählen Schwimmen, Reisen Kollege sehr gerne in der Natur mit und Kinobesuche. Sport und zeitgemäßer Technologie. Energiespartag 2012 – ein voller Erfolg:
Am 3. Februar 2012 fand der Energiespar- tag in der Bankstelle Korneuburg Hauptplatz statt, der wieder ein voller Erfolg war und von den Besucher/innen sehr gut angenom- men wurde. Die Fachberatungen zum The- ma Energiesparen, Finanzierung und Förde- rung waren bis auf den letzten Termin aus- gebucht. Aufgrund der großen Nachfrage wurde ein zusätzlicher Energiesparnachmit- tag für Beratungen veranstaltet – auch die- ser war innerhalb kürzester Zeit ausgebucht! Fulminanter Auftakt bei der HausBauMesse Tulln 2012:
Bestens besucht war der Raiffeisen-Wohnservice Stand bei der HausBauMesse in Tulln im Jänner 2012. Neben den zahlreichen Fachberatungen zu den Themen Wohnbau & Sanierung gab es von unseren Wohnbauexpert/innen auch eine Unterstützung für alle Immobiliensuchenden. Organisiert wurde diese großartige Messe- veranstaltung vom WohnTraumCenter-Team der Raiffeisenbank Korneuburg, die in Kooperation mit den Raiffeisenbanken Holla- brunn, Klosterneuburg, Stockerau und Tulln bei der Messe vertre- ten waren. Im Zuge der HausBauMesse Tulln gab es als besonde- res Highlight ein Gewinnspiel, bei dem eine Mini-Photovoltaik-An- lage im Wert von 1.200 € verlost wurde. Die Übergabe des Gewin- nes fand am 21. Februar 2012 statt. Auch Vertreter der Raiffeisen- banken und der Geschäftsführer der Firma S.I. Energiesysteme gratulierten Herrn Josef Kleedorfer sehr herzlich zu seinem Gewinn. Raiffeisen – Meine Bank
Erleben Sie Raiffeisen Private Banking!
Die Raiffeisengruppe ist mit ihren
den zu finden. Bei uns steht die individu­ nen ausgewählten Kundenkreis. Konti­ Kunden und ihrer Region so eng ver-
elle Beratung in allen finanziellen Ange­ nuität in der Betreuung, zeitliche Flexi­ bunden wie kein anderer Finanz-
legenheiten im Mittelpunkt – von der Fi­ bilität, laufende Informationen über ak­ dienstleister. Als Teil der führenden
nanzierung über die Veranlagung bis hin tuelle Finanzmarktentwicklungen und Bankengruppe in NÖ haben wir den
zur Absicherung und Vorsorge. Dabei Produktneuheiten sowie Diskretion und Anspruch, all unsere Kunden best-
setzen wir uns mit den speziellen Kun­ Vertrauen sind die Basis für die Partner­ möglich zu servicieren.
denbedürfnissen in jedem Lebensab­ schaft zwischen unseren Kunden und schnitt auseinander und beraten auch unseren Beratern.
Um unserem Universalbankanspruch freiberuflich Erwerbstätige. Darüber hi­ gerecht zu werden, werden wir künf­ naus verfügen wir über ein Netzwerk an Bewährte Kompetenz,
tig noch stärkeres Augenmerk auf die Kooperationspartnern, das bei Bedarf Bedürfnisse vermögender Privatkun­ der man vertraut
auch unsere Kunden nutzen können.
den legen. Wir bieten daher künftig ein Im Rahmen von Raiffeisen Private umfassendes Betreuungskonzept und Wir setzen neue Standards in Banking bieten wir unseren Kunden ei­
Leistungsangebot, welches speziell auf der Beratung und Betreuung
nen exklusiven Qualitätsanspruch in der die Bedürfnisse vermögender Privat­ Beratung und Betreuung, ein umfas­ kunden abgestimmt ist. Unsere Berater verfügen über eine sendes Leistungsangebot sowie die be­ anerkannte Fachausbildung, wie etwa währte Sicherheit und Nähe von Raiff­ eine Zertifizierung als „Diplomierter Fi­ eisen. Machen Sie sich selbst ein Bild nanzberater" oder „European Financi­ und besuchen Sie unser Raiffeisen Pri­ al Adviser (EFA)". Mit der langjährigen vate Banking Team der Raiffeisenbank Beratungserfahrung unserer Mitarbeiter und der laufenden Weiterbildung stellen wir nachhaltig hohe Beratungsqualität sicher. Jeder unserer Berater betreut ei­ Sicherheit, Transparenz, hohe Fach­ kompetenz, Individualität und Exklusivi­ tät, zeitliche Flexibilität sowie Vertrauen und Diskretion sind die Eckpfeiler unse­ rer Betreuung. Unter der Marke Raiff­ eisen Private Banking bekennen wir uns dabei zu höchsten Qualitätsstandards in der Beratung und Betreuung vermö­ Das Raiffeisen Private Banking Team der Raiffeisenbank Korneuburg steht für exklusive, hochwertige Beratung und Das Private Banking Team (von links): Alexandra Schachl – Assistentin, Dominik Betreuung. Unser Ziel ist es, maßge­ Willinger - Assistent, Doris Klaus - Leitung Private Banking Team, Christian schneiderte Lösungen für unsere Kun­ Drauch-Jost und Christine Karlik – Dipl. Finanzberaterin (RAK). Online Tools und Smartphone­App: Bauen, wohnen, sanieren: Günstig
und praktisch mit Bausparfinanzierung
Bauen, wohnen, sanieren: Mit der Raiffeisen Bausparfinanzierung profitieren
Der neue Online­Förderatlas von Raiff­ Sie von günstigen Konditionen und praktischen Hilfen via Smartphone und im
eisen schafft hier Abhilfe. Er ist so ein­ fach konzipiert, dass man auch als Laie schnellstmöglich herausfindet, welche Gerade jetzt ist der Zeitpunkt für ei­ Sanieren, Renovieren bis zu energie­ der über 90 Fördermöglichkeiten rund ne Investition in die eigenen vier Wän­ sparenden Projekten. ums Bauen, Wohnen und Sanieren man de ideal, denn in Wohneigentum und nutzen kann.
Wohnqualität investiert man sicher und Der Förderatlas – Leitfaden
zukunftsorientiert sowie bei den derzei­ durch den Förderdschungel „Jump & Bau"-App
tigen Marktkonditionen auch überaus Förderungen sind eine Form der fi­ Weitere Vorteile: Die Bausparfinan­ nanziellen Unterstützung, die durch den Mit der neuen App der Raiffeisen zierung ist individuell anpassbar, lange Bund bzw. das Land getragen werden. Bausparkasse haben Sie alle Tools fürs Darlehenslaufzeiten ermöglichen nied­ Wenn es um Wohnraumschaffung, Sa­ Bauen und Wohnen immer bei sich. rige monatliche Raten und abhängig nierung oder um die Realisierung ener­ Vom Immobilienvergleich, einer Was­ vom Einkommen kann die Rückzahlung giesparender Maßnahmen geht, emp­ serwaage, einer Taschenlampe bis zum steuerlich geltend gemacht werden.
fiehlt es sich daher, die Fördermöglich­ Energiesparrechner bietet die neue App keiten in Anspruch zu nehmen, denn alles, was Sie zum Bauen, Wohnen und damit sparen Sie bares Geld.
Sanieren brauchen und wissen müssen. Verwendet werden kann die Bauspar­ Allerdings gibt es in den Bundes­ Die „Jump & Bau"­App gibt es kosten­ finanzierung für alle Maßnahmen, die ländern jeweils unterschiedliche Re­ los für iOS im App­Store bzw. für Andro­ mit Bauen und Wohnen zu tun haben gelungen in den einzelnen Förderbe­ id im Android Market oder unter apps.
– also z. B. Grundkauf, Hausbau, Kauf reichen und es gestaltet sich mitunter einer Eigentumswohnung, Umbauten, schwierig, sich dabei zurechtzufinden. Dubai & Orient mit der Mein Schiff 2 Lassen Sie Ihren Urlaubstraum aus 1001 Nacht wahr werden. Mit der Mein Schiff 2 erlebenSie die schillernde Welt des Orients: Von der Stadt der Superlative, Dubai, geht es über das zauberhafte Muscat im Sultanat Oman und die moderne Metropole Abu Dhabi bis hin zum verträumten Bahrain. Genießen Sie 8 Tage in den Das kann nur unser Zuhause.
beeindruckendsten Städten des Orients. Und mit dem Premium Alles Inklusive- Wenn's um Bausparen geht,
Konzept ist neben den Speisen zusätzlich ein umfangreiches Getränkeangebot in den meisten Restaurants und allen Bars und Lounges auch außerhalb der ist nur eine Bank meine Bank.
Route: Dubai - Muscat - Abu Dhabi - Bahrain - Dubai
Die eigenen vier Wände sind der Ort, wo man genau so sein kann, 7 Nächte Premium Alles Inklusive Preis pro Person ab EUR wie man eigentlich sein will. Damit Sie Ihre Freiräume genießen Termin: November 2012 bis März 2013
können, bietet Raiffeisen Bausparen viele Vorteile, wie die staatliche Bausparprämie, hohe Sicherheit und natürlich attraktive Zinsen. Mehr Informationen & Buchungen in allen 18 Raiffeisen Reisebüros in Wien & NÖ Infos in Ihrer Raiffeisenbank oder unter www.bausparen.at Tel.: 02262/633 61, mail: korneuburg@raiffeisen-reisen.at Beratungsgespräche sind unumgänglich: Es wird ernst mit der neuen KESt!
Durch das Budgetbegleitgesetz
Wertpapierfonds, die ab dem 1. Jän­ tischen Verlustausgleich für sämtliche 2011 und die nachfolgenden Abga-
ner 2011 erworben und vor dem 1. April bei ihr geführten Depots durchzufüh­ benovellen haben sich mit 1. April
2012 wieder mit Gewinn veräußert wur­ ren. Für das Jahr 2012 ist eine rückwir­ 2012 die steuerlichen Rahmenbedin-
den, fallen jedenfalls unter den Speku­ kende Aufrollung der KESt­Abrechnung lationstatbestand und werden mit dem vorgesehen. Werden mehrere Depots persönlichen Steuersatz versteuert. Die bei unterschiedlichen depotführenden Spekulationsfrist für diese Wertpapiere Stellen geführt, ist eine depotübergrei­ Entgegen ersten Plänen ist der Start­ beträgt somit maximal 15 Monate.
fende Verlustverrechung nur im Rah­ termin für die neue Wertpapiersteuer men der persönlichen Einkommens­ vom 1. Oktober 2011 auf den 1. April 2012 verschoben worden. Seit diesem Für Anleihen, Zertifikate und Derivate Zeitpunkt hebt der Fiskus auf alle Kurs­ kommt die bisherige steuerliche Rege­ gewinne von Aktien, Wertpapierfonds lung noch für alle Käufe, die bis 30. Sep­ Ihr Kundenbetreuer informiert Sie über und anderen Wertpapieren – unabhän­ tember 2011 getätigt worden sind, zur die Grundsätze zur neuen Wertpapier­ gig von der Behaltedauer – 25 % KESt Anwendung. Wurden diese zwischen steuer und erklärt Anlegern gerne, wie ein. Bisher waren von dem automati­ dem 1. Oktober 2011 und dem 31. diese ihre Geldanlage optimieren kön­ schen KESt­Abzug nur Zinsen und Di­ März 2012 erworben, unterliegen etwa­ nen. Zu beachten gilt es dabei aber, dass videnden im Privatvermögen betroffen.
ige nach dem 31. März 2012 realisierte die steuerliche Behandlung von den per­ Bisher konnten natürliche Personen Kursgewinne unabhängig von der Be­ sönlichen Verhältnissen des jeweiligen im Privatvermögen Wertpapiere (Aus­ haltedauer dem besonderen Steuersatz Anlegers abhängt und künftigen Ände­ nahme: Zertifikate) nach einem Jahr Be­ von 25 % im Wege der persönlichen rungen unterworfen sein bzw. rückwir­ haltefrist steuerfrei verkaufen. Die neue Steuererklärung. Erst alle Anschaffun­ kende Auswirkungen haben kann. Steuer gilt grundsätzlich für alle Aktien­ gen ab dem 1. April 2012 unterliegen der Anleger sollten sich daher vor allem und Wertpapierfondskäufe, die seit dem neuen Wertpapiersteuer mit dem KESt­ bei ihrem Steuerberater über die neu­ 1. Jänner 2011 getätigt worden sind, Abzug durch die Depotbank.
en steuerlichen Regelungen und die da­ sofern sie nach dem 31. März 2012 mit Ab dem Jahr 2013 ist die depotfüh­ mit verbundenen Auswirkungen auf ihre Gewinn veräußert werden. Aktien und rende Bank verpflichtet, einen automa­ Veranlagung informieren. Dubai & Orient mit der Mein Schiff 2 Lassen Sie Ihren Urlaubstraum aus 1001 Nacht wahr werden. Mit der Mein Schiff 2 erlebenSie die schillernde Welt des Orients: Von der Stadt der Superlative, Dubai, geht es über das zauberhafte Muscat im Sultanat Oman und die moderne Metropole Abu Dhabi bis hin zum verträumten Bahrain. Genießen Sie 8 Tage in den beeindruckendsten Städten des Orients. Und mit dem Premium Alles Inklusive-Konzept ist neben den Speisen zusätzlich ein umfangreiches Getränkeangebot in den meisten Restaurants und allen Bars und Lounges auch außerhalb der Essenszeiten inklusive.
Route: Dubai - Muscat - Abu Dhabi - Bahrain - Dubai
7 Nächte Premium Alles Inklusive Preis pro Person ab EUR
Termin: November 2012 bis März 2013
Informationen & Buchungen in allen 18 Raiffeisen Reisebüros in Wien & NÖTel.: 02262/633 61, mail: korneuburg@raiffeisen-reisen.at Mit.Einander – Sponsoraktivitäten für die Region
Neuer Bücherbus in Großrußbach: Die Raiffeisenkassen Rückersdorf und Leoben-
dorf, die Raiffeisenbanken Korneuburg und Stockerau sowie die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, die Raiffeisen Landesbank NÖ-Wien und die Raiffeisen Zentralbank Öster- reich unterstützten die Anschaffung des neuen MEdienMObil-Bücherbusses in Groß- rußbach mit einem Spendenbetrag von 6.500 €. Dieser Bücherbus ist seit Oktober 2011 in Betrieb und versorgt die Region mit Büchern und Medien. Herr Dipl.-Päd. PAss Franz Knittelfelder bedankte sich sehr herzlich bei den Sponsoren für die groß- zügige Unterstützung. Im Bild (von links): Dir. Mag. Günther Geyrhofer (Geschäfts- leiter RB Stockerau), Johanna Schneider (Büchereileiterin Bildungshaus Schloss Großrußbach), Dir. Mag. Andreas Korda (Geschäftsleiter RB Korneuburg), Dir. Helmut Stöckl (Geschäftsleiter RB Korneuburg), Dipl.-Päd. PAss Franz Knittel felder (Direktor Bildungshaus Schloss Großrußbach), Dir. Michael Strobl (GeschäftsleiterRK Rückers- dorf) und Dir. Johann Frey (Geschäftsleiter RK Leobendorf). Einladung zur Veranstaltung
– Wie mache ich es richtig?"
Benefizhallenfußballturnier 2012: Am Samstag, den 10. März 2012, fand bereits zum
7. Mal das Benefizhallenfußballturnier in der Guggenbergerhalle zu Gunsten der Behin- dertenhilfe Oberrohrbach statt. Durch die Unterstützung der Spieler, Fans und Sponso- ren konnte der Behindertenhilfe Oberrohrbach ein Scheck in Höhe von 2.600 € über- reicht werden. Dieser Betrag wird für die Innenausstattung des neu errichteten Wohn- hauses in Stockerau für pflegebedürftige Menschen verwendet. Bei der Übergabe (von links): Alexandra Rihl (Mukstadt Immobilien), Spieler im Medienteam (Angehöriger Behindertenhilfe), Helmut Mukstadt (Mukstadt Immobilien), Bürgermeister Christian Gepp, Dir. Mag. Andreas Korda (Geschäftsleiter RB Korneuburg), Ulrike Holzer (Geschäftsführerin Holzer GesmbH), Stadtrat Andreas Minnich, Harald Konstacky (Geschäftsführer Pizzeria Spessore) und Fritz Schuster (Präsident Behindertenhilfe). Am 9. Mai 2012 findet unsere Veran- staltung zum Thema „Vermögens- übertragung – Wie mache ich es rich- tig?" im Kompetenzzentrum, Stocker- auer Straße 94, 2100 Korneuburg statt. Ab 18.30 Uhr werden Sie von Notar Mag. Werner Kilian und Wirt- schaftstreuhänder Reinhard Blümmel rund um die Themenbereiche Aus- wirkungen des Sparpaketes, Schen- ken, Erben und aktuelle Situation be- treffend Immobiliensteuer informiert. Im Anschluss laden wir Sie ein, mit 3. RAIKA Ma(i)rathon – Lauf das Dorf: Bereits zum 3. Mal findet der Familiensport-
den anwesenden Experten weitere tag „Lauf das Dorf" am 12. Mai 2012 bei der Seeschlacht in Langenzersdorf statt. Die- Fragen am Buffet zu diskutieren. Wir ser Event bietet den kleinen und großen AthletInnen die Möglichkeit, durch eine der freuen uns, Sie im Kompetenzzen- schönsten und traditionsreichsten Marktgemeinden in Niederösterreich im Rahmen trum begrüßen zu dürfen! Um telefoni- eines Wettbewerbs zu laufen. Vom Bambinilauf für unsere Kleinsten bis hin zum Ma(i) sche Anmeldung unter 02262/74371 rathon gibt es für alle sportlich Interessierten die Möglichkeit zur Teilnahme an ver- bei Frau Peschke oder Frau Altenbur- schiedenen Laufbewerben. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, Kindern und Jugendli- ger oder per Mail an info.32395@rb- chen Freude an der Bewegung näher zu bringen. Wir wünschen allen sportlichen Teil- 32395.raiffeisen.at wird gebeten. nehmerInnen einen schönen Tag beim 3. RAIKA Ma(i)rathon in Langenzersdorf. Raiffeisen – Meine Bank

Source: http://korneuburg.meineraika.at/eBusiness/services/resources/media/1021497204966-851609516167334902_851609720715152941-858356237366999629-1-30-NA.pdf

Microsoft word - hopkinsrrpcoursepatientsfamaliesperspective_post.docx

Highlights of the RRP meeting/CME course at Johns Hopkins, 30 May 2014: RRP patients/family members' perspectives [The following report is based on coordinated input from all those RRP families who attended the meeting] On Friday May 30, 2014, a CME course, "Updates in Recurrent Respiratory Papilloma: Clinical and Research Perspective", was held at Johns Hopkins in Baltimore, MD.

Grover.fm

Costs of dyslipidemiaHanna Zowall and Steven A Grover† Dyslipidemia has been recognized as an important risk-factor for the development of cardiovascular disease. The current, available therapies of dyslipidemia, their effectiveness, costs, cost-effectiveness and healthcare implications are discussed. At the