Need help?

800-5315-2751 Hours: 8am-5pm PST M-Th;  8am-4pm PST Fri
Medicine Lakex
medicinelakex1.com
/w/westermayer-verlag.de1.html
A doctor is needed to determine if there is a disorder or not. But the erection viagra australia but also by those who experience temporary dip in sexual activeness.

Neuro aktuell, april 2014

Papier aus chlorfrei gebleichtem Zellstoff Jahrg. 28 . Nr. 225 Informationsdienst für Neurologen und Psychiater
Morbus ParkinsonWird M. Parkinson durch eine Neuromelanin-stimulierte Immun- „Vor 50 Jahren wurden koreanische Ein Abbild unserer Gesellschaft antwort hervorgerufen? Krankenschwestern angeworben: Jetzt kommen die Chinesen" Eine zukunftsträchtige Disziplin Männlicher und
Depressionen bei Männern oft unerkannt 6 zwischen Neurologie und Geriatrie Mobile Zukunft der Medizin? Ja, aber … 8 ADHSNeurofeedback bei ADHS Ecstasy viel gefährlicher als bisher angenommen DepressionTherapieresistente Depression im Alter 26 Das Konzept des weiblichen Narzissmus ent- Gewicht: Jünger dicker wickelte ich vor ca. 20 Jahren im Rahmen Demenz – Sozialversicherung Das Outcome stationärer Schizophreniebehandlung meiner psychotherapeutischen Arbeit mit Bu- Helmpflicht: Für und wider Schutzhelm 12 limikerinnen. Zu Beginn wäre ich nicht auf Wie sich Arztfunktionäre selbst Für Sie gelesen den Gedanken gekommen, dass diese Frauen eine narzisstische Struktur haben. Narziss- Senile Plaques als einer der Haupt- auslöser für Alzheimer: Wirkung von Die neue „Austauschverbotsliste" mus war eher mit männlichen Themen wie Stigmasterol vorbeugend? nimmt Formen an: Konsequenzen Macht, Einfluss, Selbstverliebtheit und man- Bei „Clusterkopfschmerz" auch an NNH-Mukozele denken Integrierte SSB-Kosten können gelnder Empathie assoziiert. Das war auch Ist die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit gesamten Richtgrößenregress womöglich durch Blut übertragbar? unzulässig werden lassen der Grund, warum ich das Phänomen den Alzheimer und M. Parkinson: „weiblichen Narzissmus" nannte.
Ein weiterer Schritt zur Entschlüsselung der Demenz Denn auch Frauen versuchen, ihre Selbst- Multiple Sklerose: Forschungsansatz Blutglukose als Treibstoff: öffnet neue Tür Bio-Brennstoffzellen sollen elektrische zweifel und Unsicherheiten hinter einer Batterien ersetzen Alkoholsucht: Baclofen wieder bei selbstbewussten Fassade zu verbergen. Durch Alkohol-Craving diskutiert Attraktivität, Schlanksein, Leistung, Perfekti-onismus und „Etwas-Besonderes-sein" sollen ihre Minderwertigkeitsgefühle ausgeglichen werden. Sie vermeiden mit aller Kraft, sich anderen so zu zeigen, wie sie sind. Dadurch entsteht eine innere Entfremdung von sich selbst, die dazu führt, dass die Frauen sich mit ihrer äußeren Fassade iden-tifizieren.
Fortsetzung auf Seite 3 Ausgabe 3April 2014 Westermayer Verlag Eine zukunftsträchtige Disziplin


und ein einjähriges Pflegepraktikum in China sein, dem sich ein acht-monatiges interkulturelles Training und eine Sprachausbildung anschließt. Die Chinesen Vor 50 Jahren wurden koreanische sollen zunächst als Pflegehilfskräfte, später als Fach- kräfte eingesetzt werden.
Jetzt kommen die Chinesen Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege,
im Dezember 2013 war es 50 Jahre her, dass Deutsch-
land und Korea ein Abkommen unterzeichneten, das
die Grundlage für die Entsendung junger Männer aus
Korea in den westdeutschen Bergbau gelegt hat. Rund
10.000 Krankenschwestern und Schwesternhelferin-
nen sind damals dem Beispiel der koreanischen Berg-
leute gefolgt und traten in den Dienst deutscher Kran-
kenhäuser. Wer erinnert sich heute noch daran? Trotz
des strikten Rückkehrgebots nach drei Jahren heirate-
ten viele und blieben hier, so dass in der Bundesrepu-
In Deutschland kostet die drei-jährige Lehre ca. 32.000 blik heute eine der größten südkoreanischen Gemein- Euro. Im Vergleich dazu werden die Kosten für das Anwerbeprogramm voraussichtlich nur 10.000 Euro Nun hat der Arbeitgeberverband Pflege die Initiative pro Person betragen (u. a. für Sprachkurs und Flug). ergriffen und zur Behebung des immer stärker die Hoffen wir im Interesse unserer pflegebedürftigen bundesdeutsche Pflegeszene prägenden Notstands be- Kranken und Alten, dass wir solche guten Erfah- gonnen, chinesische Pfleger anzuwerben. Laut Thomas rungen, wie wir sie mit den koreanischen Kranken-Greiner, Chef des Verbandes, haben bisher 150 chine- schwestern vor 50 Jahren hatten, mit den Kranken- sische Krankenpfleger ihr Interesse bekundet, hierzu- pflegern aus China ebenfalls machen werden.
lande in diesem Beruf arbeiten zu wollen. Dringend gesucht werden aber mehr als 40.000 Fachkräfte, und Mit freundlichem kollegialem Grußbis 2020 sollen es weitere 75.000 sein! Die Ausbildung der chinesischen Fachkräfte ist vergleichsweise her-vorragend. Voraussetzung für die Arbeit in Deutsch-land soll nämlich ein erstklassiger Bachelor-Abschluss Ihr Benno Huhn Fortsetzung von Titelseite abhängig. Sie sind mehr mit sich selbst beschäftigt als mit dem Gegenüber, dessen stetige Anerkennung Männlicher und weiblicher Narzissmus und Beachtung sie suchen. Sie betrachten andere Men- Bärbel Wardetzki, München schen und auch ihre Partner als Publikum, das dazu dient, ihnen das Leben zu verschönen und ihren Glanz Da aber die äußere Fassade und die innere Befind- zu verstärken. Auch verführen sie in Kontakten ihr lichkeit nicht übereinstimmen, ist ihr ganzes Fühlen, Gegenüber, um Anerkennung und Zuneigung zu erhal- Denken und Verhalten stark von Gegensätzen und Wi- dersprüchen geprägt: Sie treten oft selbstbewusst auf, Beide Formen, die weibliche und männliche, sind wie fühlen sich jedoch innerlich klein und unsicher. Auch zwei Seiten einer Medaille und haben dieselbe narziss- wenn sie in der Regel attraktiv sind und viel Wert auf tische Grundstörung. Sie leiden unter einem instabilen ihr Äußeres legen, lehnen sie sich von Grund auf ab, Selbstwertgefühl und versuchen, es durch die grandi- finden sich hässlich, dick, unattraktiv und vor allem ose Fassade vor dem Zusammenbruch zu bewahren. nicht liebenswert. Sie sehnen sich nach Liebe und Und dennoch gibt es gravierende Unterschiede zwi- Nähe, rennen aber davon, wenn sie wirklich jemand schen beiden Ausprägungen: In der Literatur werden mag. Sie machen sich immer wieder einsam, obwohl u. a. von Kernberg zwei narzisstische Typen oder Re-sie gerade unter dem Gefühl, allein zu sein, sehr lei- aktionsmuster unterschieden: der offene (oder gran- diose, unbeirrte und dickhäutige) und der verdeckte In gewisser Hinsicht ähneln sich der männliche und (oder minderwertig-depressive, hypervigilante und weibliche Narzissmus: Die Menschen wirken im ober- dünnhäutige) Narzisst. Beide Formen entsprechen im flächlichen Kontakt selbstbewusst, überlegen und un- Wesentlichen dem männlichen und weiblichen Narziss- mus, wie ich ihn in meinem Buch „Weiblicher Narziss- identifizieren, weil sie den Zugang zu ihrem ‚wahren‘ mus" beschrieben habe.
Selbst verloren haben. Der offene Narzisst ist charakterisiert durch Domi- Minderwertigkeitsgefühle basieren auf der Abwertung nanzstreben, Misstrauen, Arroganz und Aggressivi- ihrer Person, ihres Körpers und des Frauseins an sich tät, Egozentrismus, Überheblichkeit und einer gerin- und ist mit negativen Kognitionen verbunden: ‚Wie bin gen Wahrnehmung der Reaktionen anderer. Er macht ich doch hässlich, dick und dumm‘ oder ‚Ich hab auf sich zum „Sender", von dem alle Information ausgeht, der Welt nichts verloren, wenn ich nicht besonders hört aber schlecht zu und nimmt kaum auf, was an- bin‘. Aus der Unsicherheit über ihren Körper resul- tiert der Trend zur strengen Gewichtskontrolle durch Den verdeckten Narzissten zeichnet dagegen eine hohe Erbrechen oder Fasten. Sie passen sich einem Schön-„Empfängerqualität" aus. Das bedeutet, dass er sorg- heitsideal an, das ihnen vorgibt, wie sie auszusehen fältig zuhört, um Anzeichen von Kritik und Ablehnung haben, um als schön zu gelten. Die andere Seite, die zu registrieren. Er ist höchst sensibel gegenüber den Seite der Grandiosität, hat zu tun mit Idealisierung Reaktionen anderer und vermeidet es, im Zentrum zu und Aufwertung. Nähern sie sich beispielsweise durch stehen. Ihn prägen Empfindlichkeit, Gehemmtheit, De- Gewichtsabnahme diesem Schönheitsideal, dann fin- pressivität, Scham und Gefühle von Demütigung. den sie sich toll und fühlen sich den anderen überle- Die Begriffe männlich und weiblich beinhalten nicht gen. Perfektionismus und Leistung erfüllen denselben zwangsläufig, dass nur die Frauen dem verdeckten Zweck.
und die Männer dem offenen Narzissmus zuzuordnen Der männliche Narzissmus ist demgegenüber in der sind. Im Gegenteil treten in beiden Geschlechtern beide Grandiosität verwurzelt. Diese Männer versuchen Formen auf. Die Mehrzahl der Frauen jedoch zeigt gemäß einem traditionellen Männerbild ihre Minder- eine weibliche, die Mehrzahl der Männer eine männli- wertigkeit durch überzogene Größenvorstellungen zu che Form des Narzissmus.
kompensieren. Zum Beispiel durch Erfolg, Reichtum, Dabei muss man jedoch beachten, dass die jeweils an- Einfluss, Macht, Statussymbole oder lautstarkes Auf- dere Seite auch dazugehört, aber nicht nach außen ge- zeigt wird. Das heißt, unter der grandiosen Fassade liegen Minderwertigkeitsgefühle und hinter der Min- derwertigkeit ist die Grandiosität verborgen.
Das bedeutet, dass sich auch die Frau grandios fühlen Beide Formen narzisstischer Strukturen unterschei-kann, wenn sie sich für die schönste Frau hält, sobald den sich auch in der Art der Beziehungsgestaltung. sie zwei Kilo abgenommen hat. Ebenso kann der Mann Während Männer um ihre Autonomie kämpfen und mit Minderwertigkeitsgefühlen reagieren, wenn ihm immer befürchten, sie zu verlieren, passen sich Frau-seine Kompetenz abgesprochen wird. Unter emotiona- en in starkem Maße an und erhoffen dadurch die An- lem Stress jedoch greift jeder zu seinem bevorzugten erkennung des anderen zu erhalten. Die Anpassung Abwehrmanöver: Männer machen sich groß und un- kann bis zur Selbstaufgabe reichen. Der männliche angreifbar, Frauen minderwertig und wertlos.
Typus lebt und betont die Distanz, die er als Auto-nomie erlebt. Er gibt sich ablehnend, unerreichbar, ausweichend, abgrenzend, wenig empathisch und ge- Das narzisstische Spaltungsmodell fühlvoll. Man könnte ihn als Beziehungsvermeider „Falsches Selbst" (Fassade) (= Philobat n. Balint) bezeichnen, der Beziehungen ab-wehrt und sich selbst genug zu sein scheint. Die weib-lichen Typen dagegen gehören zu der Gruppe der Be-ziehungsannehmer und reagieren mit Überanpassung und Festklammern (= Oknophile n. Balint) bis zur Un- Ideal, Perfektionismus terwerfung und der Aufgabe der eigenen Identität.
Der männliche Narzisst sucht sich eine Frau, die die Rolle der Komplementärnarzisstin einnimmt, durch die er sein mangelhaftes Selbstwertgefühl verbessern kann. Er erhält in der sich unterordnenden Frau jene Bewunderin, die er zu seiner Stabilisierung braucht. Bedürfnisse, Gefühle, Identität Sie wiederum leiht sich bei ihrem Partner ein Ideal- Selbst, indem sie ihn erhöht, sich für ihn aufgibt und in ihm aufgeht. Sie stellt keine eigenen Ansprüche „Wahres Selbst" oder Forderungen, die er erfüllen muss und dient ihm als so genannter mütterlicher Nährboden. In der Ver- Das Selbstwertgefühl von Frauen mit einer weiblich schmelzung mit ihrem bewunderten Partner erhält sie narzisstischen Struktur ist nicht stabil, sondern un- die nötige Aufwertung ihres Selbstbildes, indem sie an terliegt Schwankungen zwischen den Polen der Min- seinen Erfolgen teilhat. Dadurch, dass sie sich mit ihm derwertigkeit („Ich bin nichts wert") und der Gran- identifiziert, wird er zum idealisierten Ersatz-Selbst. diosität („Ich bin die Tollste"). Beide Seiten bilden das Das heißt, der eigene mangelnde Selbstwert wird so genannte ‚falsche‘ Selbst, mit dem die Frauen sich durch das Ideal des Partners ausgeglichen.


Die narzisstischen Persönlichkeiten unserer modernen Es sind viele positive Erfahrungen nötig, um glauben Zeit sind Menschen, zu können, dass der Ausdruck eigener Gefühle die Be- a die sich im Grunde immer fremd sind, ziehung nicht zerstört, sondern festigt.
a nicht wissen, wer sie wirklich sind, sich nicht ken- Wenn Gefühle und Wünsche ungestraft erlebt wer- den dürfen und die Eigenständigkeit im Handeln nicht a die mehr mit einem Bild von sich identifiziert sind mehr mit der Angst vor Liebesverlust gekoppelt ist, als mit sich selbst, wird die Maske allmählich überflüssig.
a deren Fähigkeit zu lieben und Liebe anzunehmen, beeinträchtigt ist, obwohl sie sich sehr nach Liebe Wardetzki, Bärbel: Weiblicher Narzissmus – der Hunger nach Anerkennung. a die eine perfekte Maske aus Leistung, Attraktivität, Kösel, München 1991, 2007 Schlanksein und Perfektionismus zeigen und dahin- Wardetzki, Bärbel: Eitle Liebe. Wie narzisstische Beziehungen scheitern oder gelingen können. Kösel 2010 ter ihre Unsicherheit, Minderwertigkeitsgefühle und Sehnsucht nach Nähe verbergen, Dr. Bärbel Wardetzki a die meinen, immer etwas Besonderes sein zu müs- Praxis für Psychotherapie, Supervision und Coaching sen, um Anerkennung und Bewunderung zu erhal- Tizianstraße 9 · 80637 München Tel.: 089 / 2913759 · Fax: 089 / 2713602 a die in dem Partner/der Partnerin die Erfüllung der tiefen Sehnsucht nach Angenommensein, Geliebtwer-den, „so sein dürfen, wie sie sind", suchen, a deren kindlicher Teil ihres Selbst geliebt werden soll, der unerfüllt, ungeliebt, ängstlich und schutzlos ge-blieben ist.
Depressionen bei Männern Narzisstische Störungen treten nicht nur als individu-elle Erscheinungen auf, sondern haben ihr Abbild in oft unerkanntunserer Gesellschaft. Wir leben in einer narzisstisch geprägten Welt, in der Werte des Alles-Machbaren und Männer erkranken genauso häufig an Depressionen des Besser-Seins vorherrschen. wie Frauen, jedoch äußern sich bei ihnen andere Sym- Es erfolgt eine Optimierung der äußeren Fassade auf ptome. So berichten Männer häufiger über Aggressio-Kosten der Lebensgrundlagen und durch Ausbeutung nen und gesteigerte Risikobereitschaft. Darauf hat die der Welt. Die innere Leere wird ausgefüllt mit äußeren Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin Gütern, aber es entsteht kein Gefühl von Sattheit (Be- und Ärztliche Psychotherapie (DGPM) hingewiesen. friedigung). Es herrscht ein seelisches Hungern (Ver- Sie bezieht sich dabei auf eine Studie in JAMA Psychi- armung) im materiellen Überfluss und eine Entfrem- dung vom eigenen Sein zugunsten einer Scheinwelt.
Frauen sind laut der Fachgesellschaft doppelt so häu-fig wie Männer aufgrund von Depressionen in Behand- lung. Das liege nicht zuletzt an den traditionellen Dia- Die Therapie ist immer eine Beziehungsarbeit. In der gnosekriterien; Antriebs- und Schlaflosigkeit, aber vor Therapie kann im Schutz der therapeutischen Bezie- allem Trauer und Weinen seien Symptome, die in un- hung ein Zugang zu dem ‚wahren‘ Selbst, zu den ur- serer Gesellschaft als unmännlich gelten, meint Ha- sprünglichen narzisstischen Bedürfnissen und ech- rald Gündel von der DGPM.
ten Gefühlen ermöglicht werden. Es erfolgt dabei eine „Mit dem Arzt über seine seelische Verfassung zu Durcharbeitung des tiefen Schmerzes und Hasses da- sprechen, geschweige denn von depressiven Verstim- rüber, ungeliebt und nicht so angenommen worden zu mungen zu berichten, ist für viele Männer nach wie sein, wie es das Kind gebraucht hätte, bis hin zu der vor ein Tabubruch", so der Ärztliche Direktor der Uni- Bestätigung, heute als Person akzeptiert zu werden. versitätsklinik für Psychosomatische Medizin und Die TherapeutInnen helfen, alle Gefühle, auch die ab- Psychotherapie in Ulm. Daraus ergäben sich Defizite gelehnten, willkommen zu heißen und den Patienten in der Diagnostik und Versorgung psychischer Erkran- zu ermöglichen, sich so zu zeigen, wie sie sind, auch mit ihrer Scham und Verletzlichkeit.
Ziel der Therapie ist der Zugang zur In der JAMA-Studie haben Forscher von der Univer- a eigenen Lebendigkeit und Autonomie, sität von Michigan die Daten einer landesweiten Um- a zu Fähigkeiten und Talenten, frage an rund 5.700 Probanden ausgewertet. Danach a zu einem befriedigenden Selbstwertgefühl, ohne den erleben Männer die Symptome einer Depression häu- fig anders als Frauen. Basierend auf diesen Erkennt- anderen dafür einverleiben zu müssen, a zu einem neuen Frauen-/Männerbild, nissen haben die Forscher einen Kriterien-Katalog zu- a und dem Einreißen der bisherigen Schranken des sammengestellt, der sowohl traditionelle als auch ty- pisch männliche Symptome der Depression auflistet. g

Source: http://www.westermayer-verlag.de/download/neuro_14-3_Blick_ins_Heft.pdf

Doi: 10.1093/ndt/gfq259

NDT Advance Access published May 20, 2010 Nephrol Dial Transplant (2010) 1 of 8doi: 10.1093/ndt/gfq259 Non-invasive investigations of potential renal artery stenosis in renalinsufficiency Per Eriksson1,2, Ahmed Abdulilah Mohammed3,4, Jakob De Geer3,4, Johan Kihlberg4,5,Anders Persson3,5, Göran Granerus6, Fredrik Nyström7 and Örjan Smedby3,4,5 1Nephrology (IMH), Linköping University, Sweden, 2Department of Nephrology, University Hospital, Linköping, Sweden,3Radiology (IMH), Linköping University, Sweden, 4Department of Radiology, University Hospital, Linköping, Sweden, 5Center for

Dr christine klipping

Publications dr Christine Klipping _ Articles Oral follicle-stimulating hormone agonist tested in healthy young women of reproductive age failed to demonstrate effect on follicular development but affected thyroid function. Fertil Steril. 2016 Jan 6 [Epub ahead of print]. K Waellnitz, I Duijkers, C Klipping, T Rautenberg, B Rohde, C Zurth. A two-centre, open-label, randomised study of ovulation inhibition with three transdermal contraceptive patches, each containing different amounts of ethinyl oestradiol and gestodene in healthy, young women. J Obstet Gynaecol, Early Online 1-8, 19 Oct 2015. V Brache, L Cochon, IJM Duijkers, DP Levy, N Kapp, C Monteil, JL Abitbol, C Klipping. A prospective, randomized, pharmacodynamic study of quick-starting a desogestrel progestin-only pill following ulipristal acetate for emergency contraception. Hum Reprod Advance Access September 23, 2015. I.J.M. Duijkers, C. Klipping, Y. Zimmerman, N. Appels, M. Jost, C. Maillard, M. Mawet, J-M. Foidart, H.J.T. Coelingh Bennink. Inhibition of ovulation by administration of estetrol in combination with Drospirenone or levonorgestrel: Results of a phase II dose-finding pilot study. Eur J Contr Reprod Health Care 2015; 20; 476-489. M Mawet, C Maillard, C Klipping, Y Zimmerman, J-M Foidart, HJT Coelingh Bennink. Unique effects on hepatic function, lipid metabolism, bone and growth endocrine parameters of estetrol in combined oral contraceptives. Eur J Contrac Reprod Health Care, 2015; online: 1–13. ST Cameron, C Berger, L Michie, C Klipping, K Gemzell-Danielsson. The effects on ovarian activity of ulipristal acetate when ‘quickstarting' a combined oral contraceptive pill: a prospective, randomized, double-blind parallel-arm, placebo-controlled study. Hum Reprod 2015;30:1566-72.