Need help?

800-5315-2751 Hours: 8am-5pm PST M-Th;  8am-4pm PST Fri
Medicine Lakex
medicinelakex1.com
/d/daf.uni-mainz.de1.html
A doctor is needed to determine if there is a disorder or not. But the erection cialis australia but also by those who experience temporary dip in sexual activeness.

Daf.uni-mainz.de


Checkliste für DAAD-MitarbeiterInnen
in Madagaskar
Stand: 9. Februar 2015
1) Vor der Abreise

Stipendium bzw. Ihre Uni und der DAAD bieten mehrere Stipendien wie PROMOS an, mit denen Sie Ihre Reise und Ihr Praktikum finanzieren können. Eine Liste über die Förderungs- möglichkeiten ist beim DAAD-Lektorat erhältlich. Es gibt mehrere Visumsarten. Welches Visum Sie brauchen, erfahren Sie in der madagassischen Botschaft in Berlin. Sie sollten sich frühzeitig um Ihr Visum kümmern, da die Bearbeitungszeit bis zu drei Wochen betragen kann. Das Visum kann im Notfall mit entsprechendem Mehraufwand und Mehrkosten durch Honorarkonsulate ausgestellt werden. Bei Nachweis der Tätigkeit im DAAD-Lektorat sollte die Visumsgebühr entfallen oder rücküberwiesen werden. Für etwaige Umwandlungen des Visums und offizielle Dokumente benötigen Sie dringend vier Passfotos. Ihr Reisepass muss vor Antritt der Reise noch mindestens sechs Monate gültig sein. Ohne gültigen Reisepass kann kein Visum ausgestellt werden. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihre Stadtverwaltung. In Antananarivo können Sie sich Ihren Pass zwei Mal kopieren und beglaubigen lassen, damit Sie das Originaldokument nicht immer bei sich haben müssen. Beglaubigungen für deutsche Staatsbürger werden von der französischen Botschaft abgewickelt. Informieren Sie sich bei der Versicherung Ihres Vertrauens nach einer entsprechenden Auslandskrankenversicherung. Sie sollte möglichst auch Behandlungen von Tropenkrankheiten sowie einen Transport nach Deutschland im Krankheitsfall Reisebüros wie STA-Travel bieten Ihnen oft günstige Studentenpreise an. Eventuell ist ein flexibler Tarif, bei dem man die Reisedaten kostenlos oder gegen einen bestimmten kleinen Festbetrag ändern kann, sinnvoll. Impfungen und Erkundigen Sie sich rechtzeitig, d.h. etwa drei Monate vor dem Abflug nach Madagaskar, über wichtige Impfungen und Malariaprophyla die Malaria-Prophylaxe (von Lariam ist abzuraten, Malarone xe wird häufig verwendet) für Reisen in bestimmte Regionen Madagaskars. Lassen Sie sich vom Tropenarzt eventuell auch Tipps für eine Reiseapotheke zusammenstellen. Es ist ratsam, Ihren Impfpass oder eine Kopie mitzunehmen. So können Sie auf Nachfrage alle erforderlichen Impfungen Auf Madagaskar ist eine VISA-Karte zum Bezahlen und Geldabheben unverzichtbar. Traveller Cheques und Mastercards werden kaum akzeptiert. Kosmetikartikel sind auf Madagaskar relativ teuer, aber Erkundigen Sie sich bei der Airline, wie viel Gepäck Sie genau mitnehmen dürfen (Richtgröβe : 1x30 bis 2x23 Kilo + Spendengepäck Es gibt die Möglichkeit, bis zu 5 kg Extra-Gepäck für Spenden zu bekommen. Wenn Sie also Kleider oder Medikamente haben, die Sie in Madagaskar direkt spenden möchten, erkundigen Sie sich bei Ihrer Fluggesellschaft nach diesem Angebot. Das „Spendengepäck" muss in jedem Fall vorher beantragt werden. Sie bekommen ein entsprechendes Schreiben, das beim Check-In vorgelegt werden muss. Am besten scannen Sie vor dem Abflug alle wichtigen Dokumente (Personalausweis, Reisepass mit Visum, EC-Karte, Kreditkarte (Sicherheitsnummer abdecken), Impfausweis, Studentenausweis, Versicherungsdokumente, ggf. Flugticket). einmal ein und schicken sie als E-Mail sich selbst zu, dann können Sie von überall darauf zugreifen. Sie sollten sich eine Festplatte mit allen für Ihr Praktikum wichtigen Dokumente einpacken (Hausarbeiten, pdfs, eBooks, 1.1) Impfungen
Auch wenn es für die Einreise nach Madagaskar keine Impfvorschriften gibt (Ausnahme: Einreise über Festland-Afrika: Gelbfieberimpfung erforderlich!) und viele Touristen ohne jede Impfung einreisen, empfehlen die meisten Mediziner Impfungen, die vor Einreise nach Madagaskar durchgeführt werden sollten. Hierzu zählen:  Hepatitis A  Thyphus  Meningokokken, nur nach ärztlicher Empfehlung  Tollwut, nur nach ärztlicher Empfehlung Darüber hinaus ist ein Impfschutz wie in Deutschland (Tetanus, Mumps, Diphterie, Polio, Masern, Röteln), der noch mindestens für die Dauer des Aufenthaltes besteht, ratsam. Diese Impfungen sind in der Kindheit meist alle durchgeführt worden (siehe Impfpass) und nicht unbedingt erforderlich. 1.2) Unterkunft
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sehr günstig privat untergebracht zu werden. Die Unterkunft wird über die DAAD-Assistenz organisiert. 1.3) Packliste
Mütze, Sonnenbrille, Sonnencreme mit mindestens Lichtschutzfaktor 30 und Lippenbalsam sind zu empfehlen. Im DAAD-Büro herrscht keinerlei Dresscode, allerdings kann eine entsprechende Garderobe für Messen, Empfänge, offizielle Besuchs- und Pressetermine, Kulturveranstaltungen und Abendeinladungen von Nöten sein. In Madagaskar ist es meist warm bis heiß, aber die Hauptstadt liegt sehr hoch, deshalb ist es ratsam, mindestens einen Pullover und eine leichte Jacke dabei zu haben. Auch eine leichte Regenjacke ist von Vorteil. An kalten Abenden und für zugige Buschtaxi- Fahrten oder im Flugzeug ist ein Schal/Halstuch In Antananarivo bieten sich zahlreiche Sportmöglichkeiten (Basketball, Fußball, Tennis, Fitness, Schwimmen). Badelatschen sind nicht nur für den Pool, sondern auch als Haus- und Duschschuhe Wanderschuhe oder Für Wanderungen ist entsprechendes Schuhwerk wichtig. Trekking-Sandalen Für Tages und Wochenendausflüge empfiehlt es sich, einen kleinen Rucksack dabei zu haben. Bauchtaschen, die unter dem T-Shirt bzw. unter dem Hosenbund versteckt werden können, sind In Tana kommt es manchmal zu Stromausfällen, deswegen ist eine kleine Taschenlampe, gerne auch eine Stirnlampe, wichtig. Batterien sind in Madagaskar recht teuer und meist von schlechter Qualität. Ein Satz Ersatzbatterien für alle Geräte kann die Arbeit Der Laptop ist wichtigstes Arbeitsutensil. Ein Backup und die entsprechende Vorbereitung können die Arbeit ungemein erleichtern. Reise-Waschmittel Ein Reisewaschmittel, ob aus der Tube oder als Pulver, kann von Vorteil sein. Die Reiseapotheke sollte Anti-Durchfall- Medikamente (Kohletabletten, Loperamid, o.ä.), Malarone (empfohlen) oder eine ähnliche Malariaprophylaxe, Mückenschutz, Desinfektions- und Wundspray, Pflaster und Binden beinhalten. Ein eigenes Handtuch mitzubringen, kann sinnvoll sein, da nicht alle Mietwohnungen und Hotels voll ausgestattet sind. 1.4) Flughafentransfer

Der Transfer kann zu einem Preis von 40.000 Ariary für DAAD-MitarbeiterInnen angeboten werden. Die Organisation erfolgt über die Lektorats-Assistenz (). Kümmern Sie sich frühzeitig vor Abreise um den Transfer und tragen Sie die Telefonnummer des Fahrers Rindra (00261 (0)33 189 116 3 oder 00261 (0)34 619 660 2) sowie ein geladenes Handy bei Ankunft bei sich. 1.5) Wichtige Links zur Vorbereitung
Botschaft Madagaskars in Falkensee-Berlin Deutsche Botschaft in Antananarivo Honorarkonsulate in Deutschland Honorargeneralkonsul der Republik Madagaskar Herr Eckhard Koll Habichtstraße 41 Telefon 040-611 35 310 Fax 040-611 35 311 Email: e.k.koll gmx.de Honorarkonsul der Republik Madagaskar Herr Michael Krebs Berg-am-Laim-Str. 69a Tel.: +49/089-431 36 75 Fax: +49/089-76 30 72 Honorarkonsul der Republik Madagaskar Herr Lutz Pollman Graf-Recke-Straße 43 40239 Düsseldorf Tel.: 0211/9142917 Fax: 0211/6990602 Email: info@honorarkonsul-madagaskar.de DAAD-Lektorat Madagaskar Tel. 00261 (0) 328709958 Tropenmedizin in Deutschland Günstige Flugangebote 2) Tipps für den Alltag

2.1) Sicherheitshinweise

Wie in vielen Ländern der Welt sollten Sie auch in Madagaskar auf Wertgegenstände (Geld, Handy, Ausweis, Schlüssel) achten. Tragen Sie Ihren Rucksack am besten vor dem Bauch und gehen Sie in großen Städten mit möglichst wenig Gepäck aus dem Haus. Auf der Seite des Auswärtigen Amtes finden Sie weitere Sicherheitshinweise. 2.2) Notrufnummern

Bereitschaftsdient Deutsche Botschaft
Daressalam (Tansania):
00255 (0) 786 971692 (bei dringenden Notfällen) Dr. Marcelle Herilala:
00261 (0) 20 22 285 54 (Vertrauensärztin der Deutschen In dringenden Fällen können Sie auch Herrn Uwe Birkel (DAAD-Repräsentant) unter 00261(0)328709958 kontaktieren. 2.3) Geld

Die madagassische Währung nennt sich Ariary. Je nach Wechselkurs ist ein Euro etwa 2.800 Ariary wert. Mit einer VISA-Karte können Sie hier an fast allen Automaten Geld abheben. Hinweis: Die frühere Währung in Madagaskar war der „Franc Malgache". Häufig rechnen die
Madagassen noch in dieser Währung, die im Verhältnis 5:1 zum Ariary steht (1.000 Franc Malgache = 200 Ariary). Beim Handeln sollte man am besten immer nachfragen, ob der Preis in Franc Malgache oder Ariary angegeben wurde. 2.4) Einkaufen

In der Nähe des DAAD-Büros gibt es einen Supermarkt (Shoprite), der an Werktagen bis 19
Uhr geöffnet ist. Obst und Gemüse können Sie auch an den Straβenständen kaufen (wichtig: Gemüse immer gut waschen). Weiter entfernt gibt es den Supermarkt Jumbo. Dieser ist in
einer halben Stunde mit dem Taxi Be 194 ab Mausolée zu erreichen. Bei Großeinkäufen sollte man sich für den Rückweg für ein Taxi entscheiden. Generell sind die Lebensunterhaltskosten in Antananarivo für europäische Verhältnisse sehr günstig. Abgesehen von offensichtlich mit Preisen versehenen Produkten sind alle anderen Leistungen Verhandlungssache. Hier finden Sie einige Orientierungspreise fürs Handeln: Wer Lebensmittel an den Ständen kauft, erspart sich nicht nur den Weg zum Supermarkt, sondern tut auch den Verkäufern auf der Straße einen Gefallen. Das Gemüse ist genauso essbar wie alles, was es in den Supermärkten gibt. Trotzdem der Hinweis: Alles gut
Avocados (auf dem Markt) 200 bis 400 Ariary, je nach Größe (ca. 10 Eurocent) Tomaten (auf dem Markt) etwa 1000 Ariary/kg (ca. 36 Eurocent) Zucchini (auf dem Markt) etwa 500 Ariary (ca. 16 Eurocent) je nach Distanz, Beispiel ca. 6 Kilometer im Stadtgebiet tagsüber etwa 6.000 Ariary, abends etwa 10.000. Fahrten zum Flughafen sollten zwischen 35.000 und 45.000 Ariary liegen. derzeit 400 Ariary. Schneiderarbeiten etwa 15.000 bis 30.000 Ariary, je nach Gegenstand und Kleidungsstück. Bettwäsche kostet beispielsweise 25.000 Ariary (etwa 8€). Ein Kleid etwa 18.000 Ariary. 2.5) Certificat de Residence

Mit einem Anwohnernachweis, dem Certificate de Residence, sind Leistungen wie Flüge bis zu 30 Prozent billiger. Das Certificate de Residence stellt Ihnen Ihr Fokontany, die Bezirksverwaltung, aus. Je nach Stadtviertel kann ein Certificate de Residence unterschiedlich viel kosten. Für die Ausstellung des Zertifikats benötigen Sie Ihre Wohnanschrift in Antananarivo, Ihren Reisepass und etwas Geld (ca. 15.000 Ariary). Wichtig: Gehen Sie erst
zum Fokontany, wenn die Beschaffung des Certificate de Residence mit Ihrer Gastunterkunft abgesprochen ist. 2.6) Reisen

Ein paar Tage oder Wochen Urlaub sind vor, nach und während des Praktikums immer möglich, um ein wundervolles und interessantes Land kennen zu lernen. Die gängigen Verkehrsmittel für längere Reisen sind das Buschtaxi (Taxi-Brousse), eigens gecharterte Autos mit Fahrer und das Flugzeug (Air Madagascar). Längere Buschtaxi-Fahrten sollten am Tag vor der Abreise reserviert werden (Anzahlung max. 5000 Ar (ca. 1,80 Euro), Sitzplatz wählen, auf der Quittung vermerken lassen und Telefonnummern austauschen). Flüge können normalerweise auch kurzfristig gebucht werden, am besten aber mindestens eine Woche vor Reisedatum; in den Büros von Air Madagascar oder in gängigen Reisebüros kosten die Flüge etwa ein Viertel weniger als online auf der Website von Air Madagascar (Preise schwanken dann nur je nach Umrechnungskurs; Umbuchungen sind in der Regel problemlos möglich und auch nicht teuer, manchmal sogar kostenlos).

Source: http://www.daf.uni-mainz.de/subordner/daad-netz/DaadDocs2/Checkliste_Antananarivo.pdf

ilng.in

Excretion & internal environment of the body. In vertebrates the two functions of excretion and osmoregulation are • Excretion is the elimination to waste products from performed by kidneys and their associated structures in urinary system. • Waste products are unwanted and toxic by-products • The organs which form, store and void the urine

Persönlichkeitsrecht

Dr. Stephan Madaus Vertreter des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Deutsches, Europäisches und Internationales Unternehmensrecht (Prof. Dr. Horst Eidenmüller, LL.M.) Übung im Bürgerlichen Recht für Fortgeschrittene Übungsfall Biologieprofessor P. hat von einer Reise nach Südkorea Ginseng-Wurzeln mitge- bracht, die er einem befreundeten Pharmakologen zu Forschungszwecken zur Ver-