Need help?

800-5315-2751 Hours: 8am-5pm PST M-Th;  8am-4pm PST Fri
Medicine Lakex
medicinelakex1.com
/m/medicart.ch1.html

Informationsblatt mesotherapie

esthetic medicine & age prevention Was ist Mesotherapie?
Längst lassen sich Gesundheit und Schönheit nicht mehr voneinander trennen - und so rücken auch Medizin, Pharmazie, Ernährung und Kosmetik immer dichter zusammen. Neuester Hype in diesem Bereich ist die Mesotherapie. Die griechische Vorsilbe "Meso" bezieht sich auf den mesodermalen Ursprung von Haut- und Bindegewebe in der embryonalen Entwicklung des Menschen. Mit pharmakologisch wirksamen Schönheitscocktails bietet sie bei zahlreichen Schönheitswünschen eine schnel e, lang anhaltende und vor al em bezahlbare Hilfe, die einen gesunden Lebensstil optimal ergänzt. Mesotherapie: sanftes Anti-Aging
Ziel ist es, dem Alterungsprozess entgegenzuwirken - indem die Hautqualität verbessert, die Haare erhalten und das eine oder andere Fettpölsterchen bekämpft wird. Kurzum: Die Spuren der Jahre sol en unsichtbar werden, das Aussehen dem persönlich gefühlten, jüngeren Lebensalter entsprechen. So ist für uns heute im Privat- wie im Berufsleben eine attraktive Ausstrahlung wichtig, die aber nach Möglichkeit nicht gemacht wirken sol te. Viele wünschen sich daher unblutige Therapieverfahren, die schonend und risikolos sind und durch sanfte, natürlich wirkende Ergebnisse erzielt werden. Die ersten Anti-Aging-Behandlungen zur al gemeinen und gezielten Revitalisierung hat Dr. Michel Pistor, der Begründer der Mesotherapie, bereits vor 50 Jahren durchgeführt. Nach dem Motto: Wenig - selten - Am richtigen Ort legte er mit seinen Mikroinjektionen in die Haut und das Bindegewebe die Grundlagen für die modernen minimalinvasiven ästhetischen Behandlungsverfahren. So verbindet die Mesotherapie die Heilwirkungen physikalischer Reize an Haut und Akupunkturpunkten mit der pharmakologischen Kraft bewährter medizinisch-kosmetischer Wirkstoffe. Dieses einmalige Konzept hat sich inzwischen in vielen Ländern der Welt etabliert und durchgesetzt, speziell im Bereich der medizinischen Ästhetik. Nur Ärzte - und in Deutschland zum Teil auch Heilpraktiker - dürfen die Mesotherapie anwenden, Injektionen sind für Kosmetikerinnen verboten, da bei der Therapie in den lokalen Stoffwechsel der Haut und des Bindegewebes eingegriffen wird und man die Hautbarriere dabei überwindet, insbesondere die Basalmembran der Haut, und der Therapeut daher die medizinisch und hygienisch korrekte Vorgehensweise beherrschen muss. Elektroporation oder Ultraschal -Einschleusungen sind nicht mit der Mesotherapie vergleichbar und dürfen auch nicht als solche bezeichnet werden. Welche Wirkstoffe kommen zum Einsatz?
Die individuel nach Bedarf kombinierten Wirkstoffe stammen zu einem kleinen Teil aus dem schulmedizinischen Arsenal (al erdings in minimaler Dosierung), zum grössten Teil aus der Naturheilkunde und er Orthomolekularmedizin. Erreicht wird das Schönheitsziel mit einer ganzen Reihe natürlicher Inhaltsstoffe, die z.B. aus verschiedenen Pflanzen wie Tigergras, Artischocken, Ginkgo, Steinklee, Soja oder Algen gewonnen werden. Weitere biologische Substanzen sind Elastin, Kol agen, Vitamine, Aminosäuren, Mineralien, Antioxidanzien und Koenzyme, die aufgrund neuartiger Zusammensetzungen hervorragende Resultate liefern. Esthetic MedicArt AG Worbstrasse 312 CH - 3073 Gümligen bei Bern Tel. +41 (0)31 958 30 38 Fax +41 (0)31 958 30 39 info@esthetic-medicart.ch www.esthetic-medicart.ch Die gelartige unvernetzte Hyaluronsäure ist ein Medizinprodukt und im ästhetischen Bereich durchweg nicht-tierischen Ursprungs. Sie wird aufgrund ihrer hohen Wasserbindungsfähigkeit und ihrer Biorepair-Funktionen häufig zur Hautpolsterung eingesetzt, und zwar pur oder in einem Revitalisierungs-Cocktail. Einige wenige verschreibungspflichtige Arzneimittel werden zur Durchblutungsförderung, Fettauflösung oder zur Zel stoffwechsel-Regeneration verwendet. Hierbei handelt es sich meist um eine Off-Label-Anwendung, d.h. in der Ästhetik wird das Mittel auf eine andere Art und Weise eingesetzt als im Beipackzettel des Medikaments vorgesehen. Das ist jedoch in der Medizin häufig notwendig und bei einem gut geschulten Therapeuten gefahrlos möglich. Trotzdem wird Sie dieser darüber aufklären und Ihre ausdrückliche Einwil igung einholen. Neueste Schönheits-Booster sind Wachstumsfaktoren und Stammzel en-aktivierende Zusätze, die z.T. aus dem eigenen Blut gewonnen oder der Revitalisierungsmischung zugesetzt werden können. Anti-Aging hat eine lange Tradition
Gestern wie heute spielen also biologische Produkte in der Kosmetik wie auch in der medizinischen Ästhetik eine grosse Rol e. Die Herstel ungsweise erfolgt jedoch auf höchstem hygienischem Niveau und mit modernstem pharmakologischem Know-how. Für welche Schönheitsprobleme kommt die Mesotherapie infrage?
Die Hauptanwendungsgebiete in der Praxis sind die Hautverjüngung und Hautregeneration, die Behandlung des Haarausfal s sowie die Bekämpfung von Cel ulitis und lokalen Fettpolstern. Doch auch bei Venenschwäche, Wundheilungsstörungen und Narben hilft die Mesotherapie sehr gut. Die Mesotherapie kann ab einem Alter von 16 Jahren - z.B. im Fal von Bindegewebsrissen durch schnel es Wachstum oder Gewichtsveränderungen - angewendet werden, und sie zeitigt auch noch bei weit über 80-jährigen Patienten erstaunliche Ergebnisse - z.B. Öffnung und Glättung von Mund- und Augenpartie, Erhaltung der Haare, Bekämpfung von Altersflecken etc. Sowohl das Gesicht als auch der Körper können strukturel geformt und optimiert werden. Bisher nehmen deutlich mehr Frauen das Angebot wahr, etwas für sich zu tun, das über die üblichen Make-up- und Creme-Anwendungen hinausgeht. Doch zunehmend unterziehen sich auch Männer der Mesotherapie, die sich z.B. nicht mit dem ererbten vorzeitigen Haarausfal oder den so hartnäckigen Speckröl chen abfinden wol en. Bin ich ein geeigneter Kandidat für diese Therapie?
Die minimalinvasiven Injektionstechniken der Mesotherapie erlauben es, Haut, Haare und Bindegewebe von innen heraus zu verbessern. So sind ausser den üblichen Pflegemassnahmen keine weiteren Selbstbehandlungen, weder mit Tabletten noch mit Cremes oder Tinkturen, nötig. Nur ein wenig Disziplin für die Aufbau- und Erhaltungsbehandlungen und etwas Geduld müssen aufgebracht werden. Aus prinzipiel en Sicherheitserwägungen werden Schwangere nicht ästhetisch behandelt, vor allem nicht am Bauch. Weitere Ausschlussgründe sind bekannte Unverträglichkeiten oder eine Al ergie bzw. al ergische Reaktionen auf einen verwendeten Wirkstoff, Neigung zu hypertrophen Narben, schwere Autoimmunprozesse, Herz-Kreislauf- oder Stoffwechsel-Störungen, akute virale oder bakteriel e Infektionen, akut entzündliche Hautkrankheiten wie schwere Ekzeme oder Psoriasis. Auch bei Epilepsie ist Vorsicht angeraten. Bei einer Herpes-simplex-Virus (HSV1) -Belastung sol te eine vorbeugende Behandlung mit einem Virostatikum (Aciclovir oder Valaciclovir) durchgeführt werden. Gerinnungsstörungen oder eine aktuel e Antikoagulationsbehandlung schliessen tiefe Injektionstechniken aus. Ihr Therapeut wird Sie im Gespräch nach Ihren Erkrankungen, Vorbehandlungen und Medikamenten befragen. Esthetic MedicArt AG Worbstrasse 312 CH - 3073 Gümligen bei Bern Tel. +41 (0)31 958 30 38 Fax +41 (0)31 958 30 39 info@esthetic-medicart.ch www.esthetic-medicart.ch Wie wirkt Mesotherapie?
Durch die lokale Behandlung über die Haut entfäl t die häufige und bekannte Problematik der Tabletteneinnahme, dass die Wirkstoffe nicht ausreichend aufgenommen werden bzw. nicht in ausreichender Menge an den Zielort gelangen. Die hohen Dosierungen bringen dafür umso häufiger unerwünschte Nebenwirkungen mit sich. Nicht so bei der Mesotherapie: Hier werden meist Mikrodosierungen oder sogar homöopathische Wirkstoffe verwendet. Die stofflichen Wirkungen werden gleichzeitig potenziert durch die physikalische Reizung der Haut mithilfe der Mikroinjektionen. Die behandelte Haut saugt ihre benötigten Nährstoffe wie ein Schwamm auf und gibt sie per Diffusion langsam in die tieferen Schichten ab. Man spricht deshalb auch von einem Depoteffekt. Die Gefahr von Nebenwirkungen im Organismus ist deutlich geringer, da das Bindegewebe bereits den Stoffwechsel der Produkte anstösst und deswegen nur sehr wenige der Inhaltsstoffe in den Blutkreislauf gelangen können. Eine bedeutende Rol e bei al en Alterungsprozessen spielt die extrazelluläre Matrix, auch Grundsubstanz genannt. Sie umhül t al e Zel en und stel t deren Ernährung, Sauerstoffversorgung sowie die Entsorgung der Abfal stoffe sicher. Neben einer gesunden Mikrozirkulation (Durchblutung) ist dieses universel im Körper vorhandene Gewebe mit entscheidend für die Funktion und Aktivität der Haut-, Haar- und Bindegewebszel en (Fibroblasten, Keratinozyten, Melanozyten, Adipozyten). Die Mesotherapie ist genau genommen eine Matrixtherapie und hat zudem einen günstigen Einfluss auf die gesamte immunologische und neurovegetative Regulation. Wie lange hält die Wirkung an?
Ist mit der Mesotherapie der Grundstein für eine dauerhafte Verschönerung gelegt, genügen oft wenige Auffrischungen in langen zeitlichen Abständen, um den Erfolg der Behandlung aufrechtzuerhalten. Das gilt insbesondere für die Hautverjüngung und die Behandlung des erblichen Haarausfal s. Wird die Behandlung dauerhaft abgebrochen, setzen der natürliche Alterungsprozess und der hormonel e Haarausfal langsam wieder ein. Jedoch bleibt meist langfristig ein gebesserter Zustand erhalten. Bei anderen Formen des Haarausfal s und der Cel ulitistherapie sind die erreichten Ergebnisse dauerhaft, solange z.B. keine wesentliche Gewichtszunahme erfolgt. Welche Komplikationen und Nebenwirkungen können auftreten?
Wenn Sie unter Spritzenangst leiden oder keine kleinen Pikser tolerieren können, kommt die Mesotherapie eher nicht infrage. Es gilt das amerikanische Motto: No pain - No gain. Die Schmerzwahrnehmung ist al erdings individuel sehr unterschiedlich, und auf Wunsch kann Ihr Therapeut eine Betäubungscreme in den Bereichen höherer Empfindlichkeit auftragen. Dann müssen Sie jedoch mit mindestens 15 Minuten Einwirkungszeit rechnen. Nebenwirkungen können einerseits durch die verwendeten Wirkstoffe, andererseits durch die Injektionstechnik hervorgerufen werden. Generell gilt bei der lokalen niedrig dosierten und oberflächlichen Anwendung, dass keine Auswirkungen auf den Gesamtorganismus zu erwarten sind. Je grösser die Wirkstoffmenge, je potenter der Wirkstoff und je tiefer die Injektion, desto eher kann es zu lokalen und systemischen Nebenwirkungen kommen, z.B. bei der Lipolyse (Fett-weg-Spritze). Esthetic MedicArt AG Worbstrasse 312 CH - 3073 Gümligen bei Bern Tel. +41 (0)31 958 30 38 Fax +41 (0)31 958 30 39 info@esthetic-medicart.ch www.esthetic-medicart.ch Mögliche Nebenwirkungen vorbeugen
Mit al ergischen Reaktionen ist in den seltensten Fäl en zu rechnen. Eine typische reaktive Hautrötung, von der Behandlung hervorgerufen, sol te jedenfalls nicht damit verwechselt werden. Dasselbe gilt für empfindliche Gewebe wie Lippen- oder Augenbereich, die al ein durch den physikalischen Reiz mit erheblichen Schwellungen reagieren können. Bei bekannter Neigung zu Allergien kann vorab gegebenes Antihistaminikum Schutz gewähren. Vegetative Reaktionen wie Schwindel, Kreislaufstörungen oder Übelkeit sind möglich, jedoch sehr selten. Lediglich in der Literatur sind bisher wenige Fälle von Infektionen berichtet worden, die zumeist durch unprofessionel e oder unhygienische Umstände (Entwicklungsländer, nicht-medizinische Behandler, vor al em in der Kosmetik) begründet waren. Die lokalen begrenzten Nebenwirkungen der Mesotherapie treten im Al gemeinen reversibel, kurzzeitig und vor al em bei der Erstbehandlung auf: Dies zeigt sich durch leichte Schmerzen, Blutungen, kleinere Hämatome, leichte Rötungen, Schwel ungen, diskrete Kratzspuren. Diese sogenannten Erstreaktionen sind aus der Naturheilkunde bekannte Phänomene: Es handelt sich um tief greifende Reinigungs- und Reparaturprozesse der Haut und des Bindegewebes. Denn erst auf dieser Basis kann sich die gewünschte langfristige Verjüngung und Verschönerung entwickeln. Eventuel e Hautreaktionen können direkt nach der Behandlung durch geeignete Cremes oder Arnika-Globuli behandelt und mit einem medizinischen Concealer, Puder oder Make-up kaschiert werden. Im Notfal kann auch eine Camouflage helfen. Pigmentstörungen der Haut treten meist nur nach unerlaubter Sonnenexposition nach der Behandlung auf. Extrem selten sind (aseptische) Nekrosen, Granulome (Bindegewebsknötchen), Keloide (Wuchernarben) oder Infektionen. Spezifische Lipolyse-Nebenwirkungen
Durch den verwendeten Wirkstoff kommt es bei der Fett-weg-Spritze regelmässig zu lokalen Reizzuständen: Unmittelbar nach den Injektionen setzt eine Hautrötung, Gewebeschwel ung und Juckreiz ein. Diese Sofortreaktion hält etwa drei Tage an. Schmerzen durch die lokale Entzündungsreaktion und eventuel e Hämatome können bis zu zwei Wochen wahrgenommen werden. Ein Gegensteuern ist durch Kühlung, speziel e Taping-Verfahren oder die Einnahme einer Ibuprofen-Tablette am Abend nach der Behandlung möglich. In seltenen Fäl en kommt es zu einer länger andauernden Berührungsempfindlichkeit, Knoten- oder Dellenbildung, Durchfal oder Zwischenblutungen bei Frauen. Mit möglichen Kreislaufreaktionen bis hin zum Kollaps muss bei Mengen über 50 ml gerechnet werden. Vorbeugend sind eine kurzfristige Sportpause, Schonung und die Aufnahme von viel Flüssigkeit nach der Behandlung angeraten. Wie viele Behandlungen sind nötig, um ein gutes Ergebnis zu erzielen?
Die Anzahl der notwendigen Behandlungen hängt vom Ausgangszustand (Befund) und der persönlichen Zielerwartung ab. Je ausgeprägter die unerwünschten Veränderungen sind, umso mehr Sitzungen sind erforderlich, unter Umständen werden auch aufwendigere Kombinationen mehrerer Beauty-Prozeduren benötigt. So wird für eine Face-Composition mit Mesolift, Hyaluronfül ern und viel eicht einer kleinen Lipolyse eine Behandlung in zwei Phasen gewählt. Gleiches gilt für eine Body-Composition, wenn an mehreren Problemzonen behandelt werden sol . Während die erste Sitzung den Grundstein des Erfolges legt, bringen die Wiederholungen der Mesotherapie einen additiven Effekt: Je öfter behandelt wird, desto stärker zeigt sich der Effekt. Man muss also mindestens mit zwei bis drei Sitzungen rechnen bei einem Mindestabstand von einer Woche. Haarausfal wird generell mit einer Serie von sechs Behandlungen mit wöchentlicher Wiederholung begonnen, um die Haarwurzeln zu stärken und zu regenerieren. Ist die Mesotherapie eine sichere Methode?
In der über 50-jährigen Geschichte der Mesotherapie wurden weltweit viele Millionen Behandlungen durchgeführt. Bei korrekter Anwendung, d.h., Vor- und Nachbereitung sowie praktischer Durchführung, ist in der Regel nicht mit Nebenwirkungen oder Komplikationen zu rechnen. Lediglich beim Start kann es bei vorgeschädigten Strukturen zu sogenannten Erstreaktionen kommen. Erst muss repariert werden, dann kann die Verschönerung folgen. Esthetic MedicArt AG Worbstrasse 312 CH - 3073 Gümligen bei Bern Tel. +41 (0)31 958 30 38 Fax +41 (0)31 958 30 39 info@esthetic-medicart.ch www.esthetic-medicart.ch Mesolift und Mesoglow
Diese Mesotherapie dient der Hautregeneration und -straffung. Sie kann nicht nur den Feuchtigkeitshaushalt der Haut deutlich erhöhen, sondern der Alterung entgegenwirken, in dem Sie Reparaturmechanismen aktiviert und den Neuaufbau des Bindegewebes durch die Aktivierung der so wichtigen Fibroblasten fördert. Eine ideale Behandlungsmethode in der medizinischen Kosmetologie stel t die Kombination von Mesolift und leichtem Peeling dar. Mesoglow ist die amerikanische Bezeichnung für Mesolift. Durch die flächendeckende Einbringung von Vitalstoffen und Hyaluron-Gel in die Bereiche der Basalmembran der Haut werden feine Strukturfalten geglättet, das Hautvolumen pral er und Hautschäden repariert. Das Resultat ist nach einigen Wiederholungen - wie der Name schon sagt - ein Lifting- und ein Glow-Effekt, der dauerhaft und deutlich sichtbar ist. Die Behandlung kann überal durchgeführt werden, vorzugsweise im Gesicht, am Hals, Dekol eté und am Handrücken. In der Bekämpfung von Falten und Linien sowie zur Modulation der Gesichtszüge kommen neben der Oberflächenhebung die Tiefenhebung, die Muskelrelaxation und die Entfernung störender Fettpolster hinzu. Wenn die Fältchen tiefer gehen oder Volumenverschiebungen im Gesicht korrigiert werden sol en, wird der Mesolift mit der gezielten Gabe von Fül substanzen kombiniert. Sind die Fältchen jedoch durch starke Muskelanspannungen hervorgerufen, empfiehlt sich die Kombination mit klassischem Botulinumtoxin oder der softeren Variante Mesobotox. Nach dem normalerweise kostenlosen Beratungsgespräch und der Analyse der vorliegenden Strukturen (Hautqualität, Fettverteilung, Muskelaktivität, Durchblutungssituation) wird ein individuel es Behandlungskonzept für Sie erarbeitet, das Ihnen der Arzt anschliessend ausführlich erläutert. Mesobotox
Diese Mesotherapie dient der Gesichtsentspannung: Mimikfalten oder Stresszeichen im Gesicht gehen auf eine muskuläre Überfunktion zurück. Beim Mesobotox wird im Gegensatz zur klassischen Anwendung nicht in einen bestimmten Muskel injiziert, sondern die revitalisierende Mesoliftmischung wird mit niedrig dosiertem Botulinumtoxin vermischt und in die Haut am Ort des Muskelzuges verabreicht. Dieses Sonderverfahren dient der Öffnung der Augen, des Mundes oder auch der Entspannung des kompletten Gesichtes. Selbst die hartnäckigen strahlenförmigen Fältchen um die Augen und den Mund sind mit dieser Kombibehandlung zu beherrschen. Durch die oberflächlichere Gabe des Wirkstoffes fällt der Effekt natürlich und mild aus, Nebenwirkungen sind so gut wie ausgeschlossen. Meso-Hair
Schleichender oder plötzlicher Haarausfal kann jeden treffen. Al ein Frauen zwischen 50 und 70 Jahren verlieren in der Regel 20% ihres Haupthaares. Bei Männern sind oft genetisch Geheimratsecken oder eine Mönchstonsur schon in jungen Jahren vorprogrammiert. Auch Stress oder ein Mangel an Vitalstoffen kann eine Rolle spielen. Wenn der Arzt eine krankhafte Ursache ausgeschlossen hat, sind oft guter Rat und Hilfe teuer. Viele, die unter dieser Veränderung an optisch exponierter Stelle leiden, geraten regelrecht in Panik und lassen nichts unversucht, um Abhilfe zu schaffen. Shampoos und Tinkturen können die in 4 mm Tiefe der Kopfhaut gelegene Haarwurzel jedoch gar nicht erreichen und bringen daher nur wenig Erfolg. Die zunehmend angebotenen Nahrungsergänzungsmittel (Cosmeceuticals) sind vielfach ebenso ineffektiv: Die Wirkstoffe verteilen sich im ganzen Körper und gelangen nur mühsam an den Zielort. Der Weg vom Darm bis zur Haarwurzel ist schliesslich weit weg. Antiandrogen wirksame Tabletten müssen einganzes Leben lang täglich eingenommen werden, Minoxidil muss 2-mal täglich aufgetragen werden. Beides stel t für viele Patienten eine unzumutbare Belastung dar. Esthetic MedicArt AG Worbstrasse 312 CH - 3073 Gümligen bei Bern Tel. +41 (0)31 958 30 38 Fax +41 (0)31 958 30 39 info@esthetic-medicart.ch www.esthetic-medicart.ch Ein alternativer, dafür umso effektiverer Behandlungsansatz ist die Mesotherapie. Sie versorgt mit winzigen Injektionen die Haarwurzeln direkt mit dem benötigten Revitalisierungscocktail. Viele Patienten, die einen auf diese Methode spezialisierten Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen, haben schon eine lange Odyssee erfolgloser Behandlungen und Therapieversuche hinter sich. Bei einer globalen Erfolgsquote von 80% nach etwa drei Monaten (Stopp des Haarausfalles, neues Wachstum, vermehrtes Volumen) und auch der Chance auf dauerhafte Ergebnisse, ist der Aufwand überschaubar: sechs Behandlungen jeweils im Abstand von einer Woche, anschliessend bei Bedarf eine monatliche Erhaltungstherapie. Einzige Voraussetzung: Die Haarwurzeln müssen noch am Leben sein, und Sie müssen ein bisschen Geduld mitbringen, denn die Haare können im Monat durchschnittlich nur zwei Mil imeter wachsen. Risiken und Nebenwirkungen sind bis auf die geringen Einstichschmerzen nahezu unbekannt. Lediglich Schwangere werden grundsätzlich nicht behandelt. Jeder zweite Mann ist vom Haarausfal betroffen. Bei Frauen ist der Haarausfal in den Wechseljahren ein normales Zeichen der hormonel en Veränderungen. Am häufigsten spielt jedoch die Vererbung, also die vorgegebene genetische Veranlagung, die entscheidende Rolle. Durch eine hohe Anzahl an Androgen-Rezeptoren im Haarwurzelbereich kommt es zu einer verstärkten wachstumshemmenden Wirkung der männlichen Hormone. Der Haarfol ikel bekommt nicht mehr genug Nährstoffe, die Wachstumsphase verkürzt sich, das Haar verkümmert und fällt aus. Mit der Zeit verschwinden dann auch nach und nach die Haarwurzeln selbst. Das ist auch der Grund, warum ein frühzeitiges Eingreifen so wichtig ist. Je früher die Behandlung begonnen wird, umso schnel er kann das Haar wieder wachsen. Durch die Mesotherapie wird er Haarfol ikel reaktiviert. Die Blutzirkulation wird angeregt, und es kommt zu einer für den Wachstumsprozess so wichtigen Zufuhr der Vitalstoffe. Die wiederholt durchgeführten medizinischen Studien zeigen in über 80% der Behandlungen: Eine Verringerung des Haarausfalls ab der dritten Behandlung Nachwachsendes, gesünderes und vol eres Haar nach zwei bis drei Monaten Die Dokumentation erfolgt mittels Fotoaufnahmen und Trichogramm (Trichoscan). Meso-Hair ist für Frauen und Männer gleichermassen geeignet. Sogar bei gering ausgeprägten Formen des kreisrunden Haarausfal s können Erfolge erzielt werden. Auch in diesem Anwendungsbereich wirkt die Mesotherapie nachhaltig, gezielt und nebenwirkungsfrei. Lipolyse (Fett-weg-Spritze)
Am Körper kommt das Verfahren z.B. bei der sogenannten Reithose, dem oberflächlichen Bauch- oder Hüftspeck, den Oberarmen oder Knie-Innenseiten zum Einsatz, im Gesicht vor allem bei Hamsterbäckchen oder Doppelkinn. Eine Besonderheit ist die Behandlung von kleineren, weichen Lipomen, gutartigen Fettknoten, die damit unblutig und ohne Hautschnitt zu entfernen sind. Auch kleinere Korrekturen nach operativer Fettabsaugung können vorgenommen werden. Aus Südamerika wird die Lipolyse für fettbedingte Tränensäcke vorgeschlagen, was aber in dieser Region mit erheblichen Risiken, ähnlicher einer Operation, verbunden ist. Beim Einsatz von PPC ist wirkstoffbedingt immer (!) mit Nebenwirkungen zu rechnen, die sich in Form von Rötung, Schwel ung, Juckreiz, Hämatomen, Schmerzen, eventuel em Durchfal oder Zyklusstörungen bei Verwendung grösserer Mengen zeigen. In seltenen Fällen kann es zu Fettgewebsnekrosen und nachfolgender Zysten- oder Dellenbildung kommen. Echte Al ergien sind ebenfalls selten. Nach drei Tagen sind die Unannehmlichkeiten überstanden, und nach einer Wartezeit von sechs Wochen kann man sich an den Ergebnissen der Therapie erfreuen. Diese sind dauerhaft, wenn das Gewicht gehalten wird. Kontraindikationen für Lipolyse-Injektionen sind z.B. eine medikamentöse Gerinnungshemmung oder eine Schwangerschaft. Deutsche Gesel schaft für ästhetische Mesotherapie Esthetic MedicArt AG Worbstrasse 312 CH - 3073 Gümligen bei Bern Tel. +41 (0)31 958 30 38 Fax +41 (0)31 958 30 39 info@esthetic-medicart.ch www.esthetic-medicart.ch

Source: http://www.medicart.ch/jwa/vfs-dfa-526053-informationsblatt

mifl.ie

Inscrita el 11/10/2001 con el número 255 en el Registro de ICC Extranjeras de la CNMV MEDIOLANUM INTERNATIONAL FUNDS LIMITED (Sociedad Gestora) RBC DEXIA INVESTOR SERVICES BANK S.A., DUBLIN BRANCH ESCRITURA DE TRUST MODIFICADA Y REFUNDIDA (un fondo de inversión en régimen fiduciario ("unit trust"). DILLON EUSTACE SOLICITORS

Iaimay10pdf v2

Volume 16Number 6 INDUSTRIAL AUTOMATION & PROCESS CONTROL Emerson Global Users Exchange takes off in Germany, setting high standards, focusing on safety + wireless Emerson brought their Global Users Ex- meet the conference objective of "Exchang- "Make Emerson your change to Europe at the end of May: but ing ideas. Creating solutions." this was not just a satellite show for those